CREATURA-NEWS
MULTISENSUALE ERLEBNISWELTEN

Creatura-Workshop 2017 mit neuen Erkenntnissen zur Werbewirkung von Print und Printveredelung


Das Creatura-Team zeigt im Oktober in Düsseldorf in einem neuen Workshopformat, warum Print wirkt und wie sich durch multisensorische Printveredelung die Werbewirkung signifikant steigern lässt.

Nach der mit dem Druck & Medien Award preisgekrönten Roadshow „The Power of Print” geht die Creatura-Initiative nun ins Detail. Die Experten für multisensorische Printkommunikation erklären am 25. Oktober in Düsseldorf bei einem 1-Tages Workshop, wie Veredelungen die Werbewirkung von Kommunikation und die Attraktivität von Verpackungen signifikant steigern. Eingeladen sind Entscheider aus Agenturen und der Industrie, Markenartikler sowie Grafiker und Designer.
Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist die Vorstellung neuer Erkenntnisse der internationalen Creatura-Metaanalyse des Multisense Instituts zur Wirkung von Printkommunikation auf Aufmerksamkeit, Erinnerung, Response und Kaufbereitschaft. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer viele Veredelungstipps und -tricks von Top-Experten anhand von zahlreichen Beispielen aus der Praxis.
Mit dem Workshop vermittelt die Creatura sowohl wertvolles Wissen zur Werbewirkung von Print als auch praktisches Anwendungs Know-how für die sinnvolle und technisch perfekte Umsetzung von Veredelungstechniken wie zum Beispiel Kaltfolientransfer, Prägung, Duftlackierungen oder Foliendruck.
„Um Marken, Unternehmen und Produkte erfolgreich im Wettbewerb zu differenzieren, sind aufmerksamkeitsstarke Printprodukte, Effekte und Veredelungen gefragt, die Print in sinnliche Erlebnisse verwandeln. Jetzt können sich Entscheider an nur einem Tag umfassendes Know-how dazu aneignen.“, erläutert Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des Fachverbands Medienproduktion und Creatura-Mitbegründer. „Vor allem die Verbindung von Praxisbeispielen und wissenschaftlichen Erkenntnissen zu ihrer Wirkung auf die Wahrnehmung sind von besonderem Wert für die Teilnehmer. Hier können sie selbst erleben, wie attraktiv multisensorische Printkommunikation ist und wie sie die Kommunikationseffizienz und Markenkraft steigert." ergänzt Olaf Hartmann, Geschäftsführer des Multisense Institut und von Touchmore.
Der Creatura-Workshop 2017 bietet einen spannenden Mix aus Vorträgen mit Praxisbeispielen sowie Einzel- und Gruppenarbeiten, bei denen die Teilnehmer kreative Lösungen für ihre Kommunikation anhand des vorher vermittelten Wissens selbst erarbeiten können.
Infos: www.creatura.de/events

Pressemeldung als Download: PM_Creatura-Workshop_2017.doc [DOC 60 KB]

Abbildungen:
Workshops.jpg [JPG 942 KB]
Titelseite.pdf [PDF 1.911 KB]
Team.jpg [JPG 873 KB]

Konica Minolta begleitet die Creatura-Roadshow


Konica Minolta wird als Ausstellungspartner die erfolgreiche Creatura-Roadshow „The Power of Print“ begleiten, die im Februar und März wieder durch Deutschland tourt.

Die heiß begehrte Creatura-Roadshow „POWER OF PRINT“ ist mit ihrer perfekten multisensorischen Inszenierung von Print und Printveredelung zum echten Erfolgsmodell avanciert. Unter dem Motto „Vorhang auf für fühlbar mehr Werbung“ geht die Brancheninitiative deshalb auch in diesem Jahr wieder auf die Bühne verschiedener Kino-Paläste in ganz Deutschland. Das Team um den f:mp., Gräfe Druck & Veredelung, Heidenreich Print, Vogt Foliendruck, ORO Promotion und Touchmore und Achilles zeigen, warum das menschliche Gehirn regelrecht auf Print abfährt und wie man sich diese Wirkung für die Kommunikation mit dem Kunden zunutze machen kann.

Neu in diesem Jahr ist Konica Minolta als Ausstellungspartner mit dabei, um den Besuchern kreative Ideen für erfolgreiche Printkommunikation mit auf den Weg zu geben. „Mit Konica Minolta wird das Thema der Digitaldruckveredelung an Präsenz gewinnen. Das ist uns ein wichtiges Anliegen“, erklärt Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des Fachverband Medienproduktion e.V. und (Mit-)Initiator der Creatura-Brancheninitiative. „Allein mit Digitaldruck lassen sich individuelle Applikationen - sei es im Bereich Directmail oder sei es bei den klassischen Akzidenzen - im kleinen Auflagenbereich realisieren.“

Im Fokus der Ausstellung von Konica Minolta stehen neben den Möglichkeiten der Farbraumerweiterung und der Darstellung von Sonderfarben auch ein breit gefächertes Anwendungsportfolio aus dem Umfeld der digitalen Lackveredelung, Das reicht von flächigen Lackierungen bis hin zu 2D- und 3D-Lack. In Ergänzung dazu werden die vielfältigen Optionen der digitalen Metallisierung vorgestellt - auch das in plan und 3D.

Natürlich gibt es noch viel mehr zu sehen. In Summe werden 16 Ausstellungspartner die Roadshow begleiten und viele der Möglichkeiten rund um die Druckveredelung zeigen. Weitere Infos zu Creatura und „POWER OF PRINT“ finden Sie unter: www.creatura.de/events

Pressemeldung als Download: PM_Konica.doc [DOC 140 KB]

Abbildungen:
MGI+Jetvarnish+Print+sample+Photo+Face_DSC0350.jpg [JPG 1.917 KB]
MGI+Jetvarnish+Print+sample+Photo+snake_DSC0432.jpg [JPG 2.694 KB]

Film ab für spannende Druckveredelung


Leonhard Kurz nimmt an der zweiten Kino-Roadshow der Creatura teil und präsentiert ein außergewöhnlich veredeltes Plakat.

Am 28.2. startet in Nürnberg Episode zwei der erfolgreichen Kino-Roadshow „THE POWER OF PRINT“, veranstaltet vom Netzwerk Creatura, einer Brancheninitiative zur Druckveredelung unter der Federführung des Fachverbandes der Medienproduktion. Zu den Akteuren der Show wird Leonhard Kurz gehören. Der Spezialist für dekorative und funktionale Beschichtungen wird als Premiumpartner der Initiative ein Plakat präsentieren, das in Creatura-Tradition einen Filmtitel interpretiert. „Das Kurz-Plakat, das durch den Film ‚The Last Samurai‘ inspiriert wurde, wird großes Kino der Druckveredelung bieten“, verspricht Elke Andersch, die als Marketingexpertin für den grafischen Bereich bei Kurz tätig ist. „So wie ein guter Kinofilm mitreißende Gefühlswelten und perfekte Illusionen schafft, zieht unser Plakat den Betrachter in seinen Bann und macht Print zum sinnlichen Erlebnis. Wir zeigen, wie man mit Heißpräge- und Kaltfolienveredelung Bildaussagen exzellent herausarbeitet, Stimmungen einfängt und faszinierende optische Illusionen erzeugt. Die Besucher der Roadshow dürfen gespannt sein!“
Kunstvolle Veredelung als Hommage an eine Filmfigur
Das von Scholz & Friends entworfene Plakat zeigt einen japanischen Krieger in Samurai-Rüstung im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne. Der Konflikt wird durch einen zweigeteilten Hintergrund dargestellt. Rechts zartrosa Kirschblüten, die das alte Japan repräsentieren, links kühles Schwarz, das für die rationale Moderne steht. Die Heißpräge- und Kaltfolientechnik werden eingesetzt, um die Kontraste zu unterstreichen. Die Fragilität der Kirschblüten wird durch ein transparentes, holografisches Heißprägedesign mit sanftem Farbspiel akzentuiert. Die Rüstung erhält durch silberne Kaltfolie einen metallischen Glanz, der ihre martialische Wirkung betont. Die Imposanz des Samurai wird zudem durch unterschiedliche Blindprägungen hervorgehoben. Reliefprägungen auf dem Bauchpanzer imitieren eine Textilstruktur und Glattlederoptik. Tiefprägungen der Schriftzeichen auf dem Katana, dem Schwert des Samurai, bringen seine kunstvolle Ausarbeitung zur Geltung. Ein besonderes Highlight ist der Helmschmuck. Dank eines holografischen Designs namens Spatial FX wird eine 3D-Optik erzeugt; die Hörner scheinen aus der Fläche hervorzutreten. Wie im 3D-Kino entsteht eine verblüffende räumliche Illusion.

Roadshow tourt durch vier Orte
Die Kino-Roadshow der Creatura wird an vier verschiedenen Orten stattfinden. Nach Nürnberg folgt am 1.3. Düsseldorf, am 14.3. Berlin und am 15.3. Hannover. Das Kurz-Plakat in limitierter Auflage wird an allen Veranstaltungsorten der Show an die Teilnehmer ausgegeben. Weiterhin wird Kurz mit einem Info-Stand auf dem Messeboulevard - dem Foyer des jeweiligen Kinos - vertreten sein. Hier erhalten Besucher ausführliche Beratung und kreative Muster zu verschiedenen Veredelungstechniken. Darüber hinaus wird Michael Teschmit, Area Sales Manager bei Kurz, auf der jeweiligen Vortragsveranstaltung zum Thema „Jetzt auch elektronisch“ referieren. Er wird über aktuelle Möglichkeiten berichten, die visuelle mit der virtuellen Welt zu verknüpfen. Näheres zum Veranstaltungsprogramm und den Veranstaltungsadressen erfährt man unter www.creatura.de/events

Pressemeldung als Download: PM_PM_Film+ab.doc [DOC 143 KB]
Mockup_Creatura_Plakate.jpg [JPG 3.665 KB]
POP_Key.jpg [JPG 2.042 KB]

Achilles verstärkt das Creatura-Team


go visual
Achilles ist neuer Premiumpartner der Brancheninitiative Creatura und erweitert deren jetzt schon beeindruckendes Kompetenzspektrum in Sachen Druckveredelung um weitere spannende Technologien und Techniken.

Druckveredelung ist ein Erfolgsmodell. Das stellt die Brancheninitiative Creatura mit perfekten multisensorischen Inszenierungen immer wieder unter Beweis. Unermüdlich rührt sie die Werbetrommel für Printveredelung und deren vielzählige Möglichkeiten. „Print berührt die Sinne. Da multisensorische Signale vom Menschen schneller wahrgenommen und besser behalten werden, ist die geschickte Kombination unterschiedlicher Veredelungsvarianten ein Garant für Aufmerksamkeit, Glaubwürdigkeit und Wertschätzung“, erklärt Rüdiger Maaß, (Mit-)Initiator der Brancheninitiative Creatura und Geschäftsführer des Fachverband Medienproduktion e.V. (f:mp.).

Das Team um den f:mp, Gräfe Druck & Veredelung, Heidenreich Print, Vogt Foliendruck, Oro Promotion und Touchmore hat mit Achilles veredelt nun einen weiteren kompetenten Premiumpartner an Bord, der mit seinen Kompetenzen als Veredelungsdienstleister dazu prädestiniert ist, die zahlreichen Facetten von Print sichtbar, fühlbar und erlebbar zu machen. „Achilles hat schon viele kreative Ideen und innovative Lösungen entwickelt, um Print weiter voran zu bringen“, kommentiert Rüdiger Maaß.

„Druckveredelung ist attraktiver denn je. Das beweist die Brancheninitiative Creatura mit ihrem Engagement, ihrem Wissenstransfer und ihrer unermüdlichen Arbeit, die Herzen von Printbuyern, Kreativen und Medienproduktionern immer wieder neu für Print zu gewinnen. Das ist für uns als Veredler der entscheidende Grund, um uns als Premiumpartner an Creatura zu beteiligen und gemeinsam mit der Initiative neue Ideen zu entwickeln und neue Märkte zu finden.“ so Andreas Makus, Vertriebsleiter bei Achilles veredelt.

Natürlich wird Achilles auch bei der anstehenden Roadshow „POWER OF PRINT“ mit dabei sein und den Besuchern als Ausstellungspartner neue Ideen für erfolgreiche Printkommunikation mit auf den Weg zu geben.

Weitere Infos zu Creatura und „POWER OF PRINT“ finden Sie unter: www.creatura.de/events

Pressemeldung als Download: PM_Neuer_Partner_bei_Creatura.doc [DOC 141 KB]
Achilles_veredelt.pdf [PDF 22 KB]

Die Creatura-Roadshow „The Power of Print“ gewinnt beim Druck & Medien Award


go visual
Die Brancheninitiative Creatura erhält im Rahmen der Druck&Medien Awards als Kunden- und Verkaufsteam des Jahres den POLAR-Mohr Award.

Creatura verführt die Sinne. Mit ihrem Engagement stellt die Brancheninitiative schon seit mehreren Jahren das Thema Multisensorik in ihren Fokus und wurde dafür jetzt erstmalig ausgezeichnet.
Unter dem Motto „The Power of Print“ demonstrierte das Team um f:mp. (www.f-mp.de), Gräfe Druck & Veredelung (www.graefe-druck.de), Heidenreich Print (www.heidenreich-print.de), Vogt Foliendruck (www.vogt-druck.de), Oro Promotion (www.oro-promotion.de) und Touchmore (www.touchmore.de) mit Unterstützung des Multisense Instituts und der Agentur Scholz & Friends eindrucksvoll auf seiner Roadshow die Werbewirkung multisensorisch veredelter Printkommunikation.
„Die Multisensorik ist für die Kommunikation so entscheidend, weil das menschliche Gehirn multisensorisch arbeitet. Je mehr Sinne angesprochen werden, desto schneller wird eine Botschaft wahrgenommen, desto tiefer wird sie im Gedächtnis gespeichert und als umso glaubwürdiger wird sie empfunden. Deshalb sind multisensorisch optimierte Printprodukte auch in einer digitalen Welt für effiziente Markenbildung und erfolgreichen Verkauf wertvoll.“, erläutert Olaf Hartmann, Geschäftsführer des Multisense Instituts für sensorisches Marketing.
Die Creatura-Roadshow lockte im Frühjahr 2016 über 1.000 Fachbesucher aus der Marketing und Druckbranche in CinemaxX-Kinopaläste in Hamburg, Dortmund, Köln, Offenbach, München und Stuttgart. Dort erlebten die Besucher einen einzigartigen Mix aus Vorträgen, Ausstellung und intensiven Austausch mit führenden Experten.
Wie anhand einer kreativen Kombination verschiedener Druckveredelungstechniken auf multisensorische Art und Weise eine Geschichte erzählt werden kann, demonstrierten verschiedene „Kinoplakate“. Den thematischen Schwerpunkt bildeten Elemente aus den Schlüsselszenen bekannter Filme. Dazu gehörte die Pralinenschachtel von Forrest Gump genauso wie die Rosenblätter aus American Beauty. Diese Elemente wurden optisch, haptisch und olfaktorisch in Szene gesetzt. Die Filmstory wurde mit den Plakaten so nicht nur visualisiert, sie wurde erlebbar und begreifbar.
Diese Leistungsschau von High-End Drucktechnologie in Kombination mit aktuellem Erkenntnissen aus der Werbewirkungsforschung und den Neurowissenschaften begeisterte nicht nur die Besucher der Creatura sondern auch die Jury des Druck&Medien Awards. Diese honorierte das Engagement der Brancheninitiative mit dem POLAR-Mohr Award in der Kategorie Kunden- und Verkaufsteam des Jahres.
„Wir freuen uns sehr, diesen in der Branche sehr begehrten Preis zu bekommen“, erklärt Rüdiger Maaß, Geschäftsfüher des f:mp. und einer der Mitinitiatoren. „Es ist für alle Mitglieder der Creatura-Initiative eine Herzensangelegenheit, die einzigartigen Möglichkeiten von Print und seine Werbewirkung zu demonstrieren. Dies geschieht stets mit dem Ziel, Marketingentscheidern, Kreativen und Printbuyern neue Ideen und direkt verwertbare Impulse für Ihre tägliche Arbeit mit zu geben und sie für das Medium Print immer wieder neu zu begeistern.“
Auf Grund der großen Resonanz wird „The Power of Print“ auch 2017 fortgesetzt:
28.02.2017 in Nürnberg
01.03.2017 in Düsseldorf
14.03.2017 in Berlin und
15.03.2017 in Hannover
Mehr Infos unter www.creatura.de/events

Pressemeldung als Download: PM_Creatura-gewinnt.doc [DOC 143 KB]
DMA_16_Button.eps [EPS 975 KB]
Creatura-Gewinner.jpg [JPG 2.585 KB]

Großes Kino bei Creatura startet durch


go visual
Nach dem großen Erfolg in diesem Jahr startet die Creatura-Initiative mit seinen Partnern durch. Unter dem Motto „GROSSES KINO: THE POWER OF PRINT“ geht die Creatura-Initiative an 4 Standorten Anfang 2017 wieder auf Tour durch Deutschland.

Aktuelles Wissen und praxiserprobte Lösungen werden bei den Creatura-Roadshows immer spannend verpackt. Auch diesmal liegt eine besondere Würze neben den faszinierenden Vorträgen auch in der Atmosphäre. Ganz passend zum Motto wird die Creatura-Roadshow in den CinemaxX-Kinopalästen zu Gast sein.
Auch thematisch wird es spannend. Auf der Bühne stehen wieder multisensorische Erlebniswelten. Die Multisensorik ist für die Kommunikation so entscheidend, weil das menschliche Gehirn multisensorisch arbeitet. Je mehr Sinne angesprochen werden, desto bewusster wird auch die Botschaft wahrgenommen. Dabei addieren sich die Sinne nicht nur einfach, sie verstärken sich auch gegenseitig. Print spielt deshalb eine zentrale Rolle, denn wir können Printprodukte sehen, hören, fühlen und riechen.
Auf der neuen Creatura-Roadshow zeigen führende Experten auf dem Gebiet der multisensorischen Kommunikation, wie man Printprodukte von Anfang an richtig konzipiert, gestaltet, produziert und einsetzt, um schnell und nachhaltig Aufmerksamkeit zu gewinnen, die Botschaft tief im Gedächtnis zu verankern und mehr Reaktion zu bekommen.
Darüber hinaus erwartet die Besucher auch ein Messeboulevard mit 15 Ausstellern und zahlreichen inspirierenden Exponaten und Case Studies. Jeder Teilnehmer bekommt auf Wunsch auch eine ganz persönliche Beratung zu Konzeption, Kreation und dem wirkungsvollen Einsatz von Druckveredelungen und Printeffekten. Selbstverständlich gibt es auch reichlich Gelegenheit zum Networking und Erfahrungsaustausch unter Marketingprofis.
Die Creatura-Roadshow macht im Februar Halt in Nürnberg und im März in Düsseldorf, Berlin und Hannover. Die Teilnehmer erhalten Gratis-Muster diverser Veredelungstechniken und innovativer Printmedien sowie die Limited Edition der speziell veredelten Creatura-Kultfilm-Poster. Speziell für die Fortführung der Roadshow wird gerade das Plakat Nr. 12 produziert – lassen Sie sich überraschen.
Die Termine sind wie folgt:
28.02.2017 - Nürnberg
01.03.2017 - Düsseldorf
14.03.2017 - Berlin
15.03.2017 - Hannover
Weitere Informationen finden Sie unter: www.creatura.de/events

Pressemeldung als Download:
KeyVisual: KeyVisual_Cinema.pdf [PDF 1.479 KB]

Dufte Idee – Marketing mit allen Sinnen


go visual
Die digitale Transformation und die mit ihr einhergehende Datenflut eröffnen den Marketingverantwortlichen neue Welten. Doch über Bits and Bytes alleine lässt sich der Mensch als sinnliches Wesen nicht effizient ansprechen. Im Gegenteil. Besonders „Digital Natives“ stehen auf echten Emotionen und multisensorischem Marketing.
So belegen zahlreiche Studien, dass gut riechende Informationen die Wirksamkeit der Werbebotschaft deutlich steigern können.
Lesen Sie dazu den Redaktionsbeitrag aus der aktuellen "marke 41" zum Thema Duftdruck.


Was bedeutet uns Duft, und wie bereichert das Riechen unser Leben? „Wir lieben den Geruch unserer Partner“, wie Al Pacino in seiner Paraderolle als erblindeter Lt. Col. Frank Slade im Filmklassiker Der Duft der Frauen sagt. Manche Menschen können wir dagegen „nicht r iechen“. Jahreszeiten, Landschaften, Städte, Gewässer, Märkte, Räume, Speisen oder Blü- ten entfalten Duftnoten, die ganz unterschiedliche Assoziationen wecken. Kurz, der Geruchssinn erschließt uns eine eigene emotionale Welt.

Redaktionsbeitrag "marke 41" als PDF-Download: Ma41_Duftdruck.pdf [PDF 2.156 KB]

„Großes Kino mit Power of Print“ geht weiter


go visual
Das große Kino wird fortgesetzt. Der Creatura-Premiumpartner ECKART GmbH hat dazu schon einmal ein Creatura-Plakat Nr. 10 realisiert, dass mit seinen spannenden Effekten die Wirkweise von Printveredelung ein weiteres Mal unter Beweis stellt.

Wie man mit Druckveredelung Geschichten erzählt, hat die Creatura-Initiative mit ihren Partnern auf der Roadshow „POWER OF PRINT - großes Kino der Druckveredelung“ in diesem Jahr schon sehr eindrucksvoll bewiesen. Nach dem riesigen Erfolg der Creatura-Roadshow mit knapp 1.000 Besuchern und dem immensen Interesse rund um das Thema Druckveredelung war klar, dass die Roadshow fortgesetzt werden wird.

Im ersten Schritt auf dem Weg zur neuen Roadshow-Runde haben die Macher der Creatura-Initiative jetzt mit dem Premiumpartner Eckart GmbH bereits ein Plakat Nr. 10 vorgelegt, das auf der drupa offiziell vorgestellt wird.

Mit eindrucksvollen Veredelungseffekten durch Speziallackierung, Metallicfarben und Glasperlpigmenten wurde das Kinoplakat E.T. mit einer sehr außergewöhnlichen Optik realisiert. „Unsere Zielsetzung war ganz klar. Das Plakat Nr. 10 muss ebenbürtige Aha-Effekte beim Betrachter hervorrufen und ebenso die bereits vorgestellten Creatura-Plakate wirkungsvoll ergänzen“, so Christoph Sontheimer, Business Development der ECKART GmbH. „Wir sind sicher, dass dieser Anspruch mehr als erfüllt wurde. Durch die Kombination der Veredelungstechniken haben wir außergewöhnliche Printeffekte generiert – Effekte, die in der Kombination bisher noch nie präsentiert wurden.“

Strukturlack auf dem berühmten ausgestreckten Daumen verleiht diesem eine lederne, raue Oberfläche und macht E.T. zum ersten Mal wirklich greifbar. Der Sternenhimmel, der fast den gesamten Hintergrund einnimmt, wird mit UV-Glanzlack veredelt. Glasperlpigmente illustrieren das „Sparkling“ des Sternenhimmels und lassen beim Betrachter die Sehnsucht nach einer Reise in weit entfernte Galaxie aufkommen. „Berührend und fesselnd. Ein Plakat, das nicht nur zum Staunen sondern auch Mitfühlen verführt“, fügt Rüdiger Maaß, Moderator der Creatura-Roadshow, hinzu.

Das Plakat wird erstmalig auf der drupa in Düsseldorf (Creatura-Stand Halle 12 B63) vorgestellt. Weitere Informationen zu den Kino-Plakaten finden Sie unter www.creatura.de/kino

Großes Kino bei Creatura: THE POWER OF PRINT ein voller Erfolg!


D_M_April2016.pdf [PDF 947 KB]

go visual
Unter dem Motto „GROSSES KINO: THE POWER OF PRINT“ tourte das Creatura-Team mit seinen Partnern durch 6 Standorte in Deutschland.
Der Erfolg spricht für sich - mit über 950 Teilnehmern wird deutlich, welchen Stellenwert das Thema Druckveredelung und Printeffekte hat.


Aktuelles Wissen und praxiserprobte Lösungen wurden bei den Creatura-Roadshows immer spannend verpackt. Ganz passend zum Motto wurde die Creatura-Roadshow in CinemaxX-Kinopalästen organisiert.

Auf der Bühne standen wieder multisensorische Erlebniswelten. Die Multisensorik ist für die Kommunikation so entscheidend, weil das menschliche Gehirn multisensorisch arbeitet. Je mehr Sinne angesprochen werden, desto bewusster wird auch die Botschaft wahrgenommen. Dabei addieren sich die Sinne nicht nur einfach, sie verstärken sich auch gegenseitig. Print spielt deshalb eine zentrale Rolle, denn wir können Printprodukte sehen, hören, fühlen und riechen.

Auf der Creatura-Roadshow zeigten führende Experten auf dem Gebiet der multisensorischen Kommunikation, wie man Printprodukte von Anfang an richtig konzipiert, gestaltet, produziert und einsetzt, um schnell und nachhaltig Aufmerksamkeit zu gewinnen, die Botschaft tief im Gedächtnis zu verankern und mehr Reaktion zu bekommen.
Darüber hinaus bot ein Messeboulevard mit 15 Ausstellern zahlreiche inspirierend Exponate und Case Studies. Jeder Teilnehmer konnte auf Wunsch auch eine ganz persönliche Beratung zu Konzeption, Kreation und dem wirkungsvollen Einsatz von Druckveredelungen und Printeffekten bekommen.

Außergewöhnlich waren auch die Creatura-Werbemittel. Jeder Teilnehmer hat eine Kinoplakat-Sammlung aus der Limited Edition bekommen: Infos dazu finden Sie hier: www.creatura.de/kino
go visual


Die Creatura-Initiative nimmt weiter Fahrt auf und gewinnt neue Partner


Das Creatura-Team bekommt Zuwachs mit ORO PROMOTION und dem Spezialisten für haptische Markenkommunikation Touchmore. Darüber hinaus wird das Multisense Institut für sensorisches Marketing die Brancheninitiative erstmals beratend begleiten.
go visual


go visual


go visual


Das eingespielte Creatura-Team, Gräfe Druck, Vogt Foliendruck und Heidenreich Print bekommt so wertvolle Verstärkung. Es erweitert sich damit nicht nur das Themenspektrum der CREATURA in Sachen Druckveredelung. Darüber hinaus kommen innovative, praxiserprobte Konzepte und aktuelle Erkenntnisse aus dem Bereich des Neuromarketings und der Verhaltenspsychologie hinzu.

Sinn4 – die multisensuale Kommunikation, welche sich die Creatura-Initiative auf die Fahne geschrieben hat, ist das Leitthema von Touchmore. Olaf Hartmann, Geschäftsführer von Touchmore, erklärt: „Es ist wichtig, im allgemeinen digitalen Rauschen zu erkennen, dass die Zukunft des Marketings nicht rein digital sein wird. Die digitale Revolution hat die menschliche Evolution nicht überholt. Multisensorische Signale werden von Menschen nach wie vor schneller wahrgenommen, besser behalten, erzeugen mehr Glaubwürdigkeit, Wertschätzung und Kaufbereitschaft. Multisensorisch erkennbare Marken besitzen die doppelte Kundenloyalität wie ihre Konkurrenz. 75% aller multisensorisch kommunizierenden Marken gehören zu den Powerbrands. Gleichzeitig erzeugt die Entwicklung zu immer mehr High Tech das Bedürfnis nach konkreten Erlebnissen, nach High Touch. Printprodukte spielen in diesem Trend eine wichtige Rolle, denn unser Gehirn liebt Papier.“

Diese Erkenntnis wird auch bei ORO genutzt, denn die multisensorische Wirkung von Printprodukten wird durch Interaktion weiter intensiviert. Mit ORO PROMOTION, einer Marke der HEIDENREICH PRINT GmbH, wird Print zum Erlebnis. „Durch Interaktionselemente wie etwa Rubbelfelder, spezielle Faltungen oder Türchenkalender wird der Empfänger aktiv und beschäftigt sich noch intensiver mit dem Kommunikationsmedium und dadurch mit der vermittelten Botschaft“, so Hendrik Heidenreich.

Das Multisense Institut ist ein weiterer neuer Partner, welcher der Creatura-Initiative aus wissenschaftlicher Perspektive beratend zur Seite steht. Die Zusammenarbeit mit den Multisense Experten hilft, Kreativen und Marketingentscheidern die kommunikative Wirkung von Veredelungen und Special Effects aus dem Blickwinkel der Wahrnehmungsforschung besser zu verstehen und zielgerichteter einzusetzen. „Damit bildet das Multisense Institut innerhalb der Creatura-Initiative ein wichtiges Bindeglied zwischen Printbuyer und Veredelungsspezialisten“, kommentiert Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des f:mp. und Mitbegründer der Creatura-Initiative.
Durch diese einzigartige Kombination von Veredelungs-Know-how mit innovativen und kreativen Experten wird die Creatura-Initiative Marketingentscheider, Printbuyer, Dienstleister und Kreative in Zukunft noch stärker inspirieren und in ihrer täglichen Arbeit besser unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.creatura.de/riechen

Topadresse für Druckveredelung –
Bielefelder Unternehmen wieder Preisträger bei den Druck&Medien Awards 2015


go visual
Zum zweiten Mal in Folge wurde der Creatura-Partner und Bielefelder Unternehmen GRÄFE Druck & Veredelung bei den Druck&Medien Awards in Berlin als „Veredeler des Jahres“ ausgezeichnet. Bei der bedeutendsten Preisverleihung der Branche zeichnet die Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft die besten Unternehmen der deutschen Druck- und Medienwirtschaft für ihre besonderen Leistungen aus.

Die beiden Geschäftsführer von GRÄFE Druck & Veredelung, Frank und Christian Denninghoff, nahmen den Preis am Donnerstag, dem 5.11.2015 auf der Galaveranstaltung in Berlin von Moderator Jörg Thadeusz entgegen. „GRÄFE ist zweifellos eine der deutschen Topadressen für Druckveredelungen. Es gibt fast keine Veredelungsvariante, die das Unternehmen nicht beherrscht“, stellte die Jury in ihrer Begründung fest.

Um die Bandbreite seines Könnens zu demonstrieren, hatte das Unternehmen fünf Beispiele seiner aktuellen Produktion eingereicht: Ein Plakat in Reliefprägung, eine exquisite Einladung in Kombination von Digital- und verschiedenen Prägeverfahren auf ausgewählten Feinstpapieren, eine elegante Kreuzfahrtbroschüre im Kaltfolientransfer mit 4-farbiger Überdruckung, ein Präsentations-Tool für eine neue Kartonkollektion mit einer Vielzahl von Veredelungstechniken und einen dreidimensionalen Adventskalender in aufwendiger Metallisierung und Verformung. Auf der neuerlichen Auszeichnung will man sich bei GRÄFE Druck & Veredelung jedoch nicht ausruhen: „Dieser Preis setzt die Messlatte für uns eher noch höher“, erklärt Frank Denninghoff. Und dieser Ehrgeiz diene zugleich der ganzen Branche, meint Christian Denninghoff, „denn geschickte Veredelung ist der Königsweg, um Druckerzeugnisse von anderen Medien abzuheben.“

Das 1928 gegründete Familienunternehmen GRÄFE Druck & Veredelung hat sich im Laufe von drei Generationen vom klassischen Buchdruck zum Spezialisten für Druckveredelung entwickelt. In Bielefeld gehören rund 40 Mitarbeiter zum Team. Zusammen mit dem Schwesterunternehmen LEISSING Druckveredelung im süddeutschen Landau arbeitet man als GRÄFE-Veredelungsgruppe im gesamten Bundesgebiet für namhafte Markenartikler und mittelständige Unternehmen.

f:mp. und Creatura wieder dabei: FachPack


go visual
Vom 29. September bis 1. Oktober 2015 findet in Nürnberg die FachPack statt. Als treuer Partner ist der f:mp. mit seiner Brancheninitiative "Creatura" als Aussteller mit von der Partie.

Die Verpackungsbranche trifft sich vom 29. September - 1. Oktober 2015 im Messezentrum Nürnberg.

1.500 Aussteller prägen mit ihren Angeboten rund um Industrie- und Konsumgüterverpackungen das Gesicht der FachPack und treffen auf 37.000 Fachbesucher aus allen Branchen. Von Packstoffen und Verpackungsmaschinen über Verpackungsdruck / PrintPack und Veredelung bis zu Logistiksystemen und Services für die Verpackungsindustrie - die FachPack deckt alle Themen ab und setzt die richtigen Schwerpunkte.

Das Creatura-Team präsentiert auf der Messe wieder zahlreiche Neuigkeiten und Muster rund um das Thema Packaging und Druckveredelung.
Infos: www.fachpack.de

METAL PROOF by GRÄFE


go visual
Mit dem neuen "Metal Proof" bietet Gräfe Druck&Veredelung ab sofort die Kaltfolien- und Prägefoliendruck-Simulation ab der Auflage 1 an.
Für Kreative und Werbungtreibende bietet sich nun die Möglichkeit, außergewöhnliche Metalleffekte im Vorfeld durch Varianten-Proof optimal auf das Endergebnis abzustimmen.


Mit dem Metal Proof bietet Gräfe basierend auf dem Digital Metal-Verfahren die Möglichkeit, Druckergebnisse zu simulieren. Druckaufträge im Kaltfolientransfer oder Prägefoliendruck können im Vergleich zu bisherigen Simulationsverfahren im Vorfeld genauer dargestellt werden.

Sowohl verschiedene Entwurfsvarianten als auch Farbstände in der Überbrückung des Kaltfolientransfers lassen sich testen und leichter kontrollieren.

Das Digital Metal ist ein Verfahren der Digitaldruckveredelung. Es ermöglicht, analog zum Kaltfolientransfer und Prägefoliendruck, die vollflächige oder partielle Metallisierung verschiedenartiger Bedruckstoffe ab der Stückzahl eins. Die Metallisieren kann farbig (digital) überdruckt werden - es sind keine zusätzlichen Werkzeuge erforderlich.
Weitere Informationen: www.graefe-druck.de/metalproof.html

Creatura-Redaktionsbeitrag in marke 41: SINN4 Multisensuale Erlebniswelten


go visual
In der Dezember-Ausgabe hatte das Creatura-Team die Möglichkeit im Fachmagazin "marke 41" einen Redaktionsbeitrag zu veröffentlichen. In diesem Beitrag haben die 2 Creatura-Agenturpartner Scholz & Friends NeuMarkt und monsun media eindeutige Statements zur Wirkung von Print gegeben.

Eines der Erfolgsgeheimnisse von Printprodukten ist die Multisensorik. Sinnliche Eindrücke, wie sie spiegelnde, metallisch glänzende Broschüren oder duftende Verpackungen bewirken, beeinflussen die Wahrnehmung durch die Empfänger um ein Vielfaches.
Der beste Weg, um Aufmerksamkeit, Interesse und Begeisterung zu wecken, ist die Emotionalisierung. Sie ruft verschiedene Verhaltensweisen wie etwa den Spieltrieb hervor. Printprodukte werden in die Hand genommen und bei entsprechender Emotionalisierung genauer betrachtet.

go visual
Das hat gleich zwei positive Folgen: Zum einen bleiben sie dadurch wesentlich länger in Erinnerung. Zum anderen wird die Emotion bzw. das Interesse auch auf die Marke und das Unternehmen übertragen.

Lesen Sie den kompletten Creatura-Beitrag aus der "marke 41" unter Marke41_0614_Creatura.pdf [PDF 537 KB]

„Die Anforderungen an Printerzeugnisse haben sich stark gewandelt. Mithilfe von Veredelungstechniken können Produkte aufmerksamkeitsstark inszeniert werden.“
Dennis Paul, Head of Print Production, Scholz & Friends NeuMarkt

„Die Vorstellung, dass im B-to-B Bereich Kaufentscheidungen emotionslos getroffen werden, ist durch die Praxis eindeutig widerlegt.“
Michael Hantke, Geschäftsführer monsun media

Kreativität in Print


Zwei neue Partner ergänzen das Kompetenzteam der Brancheninitiative Creatura. Der Aspekt der kreativen Arbeit gewinnt mit den renommierten Agenturen monsun media sowie Scholz & Friends an neuen Impulsen.

Hinter einem faszinierenden Veredelungs-Effekt steht nicht nur eine perfekte technische Umsetzung auf höchstem Niveau, sondern auch eine fesselnde Idee. Die Initiative Creatura legt großen Wert auf den kreativen Grundstein von Veredelung. Das zeigt der Name der Initiative. Und das zeigen auch die beiden neuen Partner, die als Agenturen schon lange einen hervorragenden Ruf genießen.

Mit monsun media sowie Scholz & Friends gewinnt Creatura zwei wichtige Bindeglieder zur Werbeszene, welche die Wirkung von Print schätzen und in der Kommunikation erfolgreich nutzen. „Die Initiative Creatura zeigt, wie Kommunikation perfekt inszeniert werden kann. Das ist für die Kommunikationsindustrie ein wichtiger Anhaltspunkt, um sowohl den Nutzen und die Wirkweise zu erleben als auch die technischen Möglichkeiten kennen zu lernen“, so Rüdiger Maaß, Mitbegründer der Initiative Creatura und Geschäftsführer des Fachverbands Medienproduktioner e.V.

go visual


„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Creatura-Partnern und glauben, dass wir durch unser Wissen und die Erfahrung kreative Ideen mit den passenden Veredelungstechniken zu verfeinern, einen Mehrwert für das Creatura Projekt schaffen können“, so Dennis Paul (Head of Print-Production von Scholz & Friends NeuMarkt).

go visual


„Der Trend im Print geht hin zur Individualisierung und Veredelung – zur sinnlich wahrnehmbaren Markenbotschaft. Damit schafft die Branche Erlebnisse, die vom digitalen Erlebnis nicht ersetzt werden können“ ergänzt Michael Hantke, Geschaftsführer bei Monsun Media GmbH

Innovative Konzepte und tolle Designs erweitern das Spektrum von Creatura und sind Motor für viele kreative Entscheidungen in der grafischen und der Kommunikationsindustrie.

Creatura-Initiative bei den Finalisten der PrintStars 2014

Die Creatura-Initiative ist sowohl mit der Creatura-SINN4-Box (Kategorie Eigenwerbung) als auch mit der Creatura-SINN4-Broschüre (Sonderpreis "Print Veredelung") bei den Finalisten der PrintStars 2014 nominiert. Die offizielle Preisverleihung findet im Rahmen der "PrintNight" am 18. September 2014 im Kongresszentrum Liederhalle in Stuttgart statt.

go visual
Ein Highlight der "PrintNight" ist wieder die effektvoll inszenierte PrintStars-Ausstellung der besten 250 Druckprodukte. Alle nominierten Druckprodukte können während des gesamten Kongresstages in Augenschein genommen werden.

Und Creatura ist auch dabei!
Bei den PrintStars 2014 beteiligten sich erneut über 900 Printbuyer, Druckereien, Agenturen, Fotostudios, Verlage, Vorstufenbetriebe und Weiterverarbeitungsunternehmen.

Für die Macher der Creatura-Initiative ist das erste Ziel erreicht: "Wir sind unter den Top 250 - nun steigt die Spannung bis zur "PrintNight". Wir sind zuversichtlich, wissen jedoch, dass die Mitbewerber extrem stark sind. Am Ende ist jedoch eines klar - Die 250 Finalisten hätten alle das Zeug jeweils auf der Bühne zu stehen." so Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des f:mp. und Mitinitiator der Creatura-Initiative.

"Dass wir dieses Zwischenziel erreicht haben, ist auch maßgeblich den Creatura-Premiumpartnern Schmid Rhyner AG, Epple Druckfarben AG, Heidelberger Druckmaschinen AG, Hinderer+Mühlich KG, Igepa Group, Leonhard Kurz GmbH & Co. KG und Sappi Fine Paper Europe zu verdanken. Diese Partner unterstützen die Creatura-Initiative seit der Gründung und stehen dem Creatura-Team immer zur Verfügung." so Holger Vogt, Vogt Foliendruck GmbH.

3. Packaging Inspiration Forum der PrintCity Allianz im März 2015

Die PrintCity Allianz kündigt das 3. Packaging Inspiration Forum an. Es wird am 24. und 25. März im Grand Elysée Hotel in Hamburg stattfinden.

Große Resonanz
go visual
Nach der so positiven Resonanz auf die ersten beiden Events findet das Forum nun seine Fortsetzung im März 2015. Wiederum werden Markenartikler, Agenturen, Druckereien, Veredler und Weiterverarbeiter zusammenkommen, um die aktuellen Neuerungen und Herausforderungen des Marktes zu diskutieren.

Als Veranstaltungsort wurde wieder das Grand Elysée Hotel in Hamburg gewählt.

„Never change a winning team“
Gemäß diesem Motto wird das erfolgreiche Konzept von Information, Diskussion und Networking auch bei dieser Veranstaltung fortgeführt. „Das Feedback der Teilnehmer und die Auswertung der Fragebögen haben uns ganz einfach bestätigt, die Mischung aus Keynote Präsentationen, interaktiven Breakout-Sessions und Networking-Breaks weiter auszubauen“, so Jürgen Scheuer, Area Sales Manager Brand Enhancement bei KURZ. „Im Moment arbeiten wir an neuen Themen, um allen Teilnehmern wieder ein spannendes Programm bieten zu können.“
Aber auch in den ersten beiden Veranstaltungen angebotene Themen, wie neue Veredelungsmöglichkeiten und deren wirtschaftliche Umsetzung, werden aktualisiert und weitergeführt.

Bereits heute vormerken lassen
Interessenten können sich schon heute mit einer E-Mail mit dem Stichwort „PIF3“ an vormerken lassen. In einem Newsletter werden diese dann über neue Entwicklungen, Themen und Sprecher informiert.

Weitere Infos als PDF-Download:

Creatura erfolgreich auf der CO-REACH 2014

go visual
Vom 25. bis 26. Juni 2014 hat in Nürnberg die CO-REACH stattgefunden. Als treuer Partner war der f:mp. mit seiner Brancheninitiative "Creatura" als Aussteller mit von der Partie. Der neue Messename mit adaptierten Konzept rund um das Dialogmarketing hat im Vorfeld und vor Ort für einigen Orientierungsbedarf bei den Besuchern und Ausstellern gesorgt, trotzdem war die Messe für den f:mp. und Creatura ein voller Erfolg.

Printmailings und Drucksachen sind nach wie vor ein wesentlicher Bestandteil der Kommunikation - und das ganz speziell als Push-Medium. Die Aufgabe besteht darin, durch Printmedien die Aufmerksamkeit zu wecken, den Dialog attraktiv einzuleiten und somit das Gesamtinteresse zu wecken.
Die Creatura-Partner Vogt Foliendruck, HEIDENREICH PRINT und Gräfe Druckveredelung haben für diese Aufgabe nicht nur reichhaltige Veredelungsangebote, sondern auch entsprechende Beratungskompetenz um die Kombinationsmöglichkeiten der Druckveredelung individuell erfolgreich zu gestalten.

Das Creatura-Team hat auf der Messe wieder zahlreiche Neuigkeiten und Muster rund um das Thema präsentiert - die Attraktivität der Muster hat demzufolge auch zahlreiche Interessierte angezogen.

Erfolgreiche Roadshow der Creatura-Workshops

go visual
Creatura zeigte in einer Roadshow, wie eine perfekte visuelle Inszenierung und ein nachhaltiger Printdialog durch Effekte der Druckveredelung gestaltet werden können. Die Teilnehmer waren begeistert – von den Workshops und den Potenzialen, die sich durch multisensuale Druckprodukte ergeben.

Über 250 Teilnehmer aus Agenturen und der Industrie, Markenartikler sowie Grafiker und Designer freuten sich über die vielen Veredelungstipps und -tricks, die auf der Creatura-Roadshow gezeigt wurden, die im Frühjahr durch ganz Deutschland tourte. „Wir sind glücklich, dass so viele Verdelungsbegeisterte den Weg zu uns gefunden haben“, erzählt Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des Fachverbands Medienproduktioner und Creatura-Mitbegründer. „Um Marken, Unternehmen und Produkte gezielt in Szene zu setzen, sind aufmerksamkeitsstarke Printprodukte, Effekte und Veredelungen gefragt, die Printprodukte in sinnlich erfahrbare Medien verwandeln. Mit der Roadshow konnten wird dies erfolgreich unter Beweis stellen, denn die Praxis hat mal wieder gezeigt, dass die Wirkung außergewöhnlich intensiv ist..“
In dem Workshop konnten die Teilnehmer nicht nur theoretisch, sondern ganz praktisch die vielfältigen Veredelungstechniken wie zum Beispiel Kaltfolientransfer, Prägefoliendruck, Lackierungen oder Foliendruck und deren Wirkungen erfahren. Speziell am Nachmittag wurden in Arbeitsgruppen die verschiedenen Anforderungen und Möglichkeiten in Gruppen erarbeitet und anschließend die Ergebnisse präsentiert. Auch die Broschüre Sinn4 feierte hier Premiere und wurde unter einer großen Resonanz vorgestellt. „Vor allem die vielen Praxismuster haben die Teilnehmer begeistert. Hier konnten sie selbst erleben, dass Druckveredelung zum Fühlen, Hören, Riechen und Sehen im besten Sinne nicht nur eine ‚schöne Spielerei‘ ist, sondern auch sehr überzeugend sein kann“, ergänzt Rüdiger Maaß. Einhellige Meinung der Teilnehmer: Ein super Mix zwischen praktischen Beispielen und Vorträgen, sowie ein wirklicher Workshop, bei dem die Teilnehmer kreative Lösungen anhand von vorher vermittelten Effekten und Veredelungen umsetzen konnten.
Wegen des großen Erfolgs werden derzeit die Themen für weitere Workshopformate ausgearbeitet und vorbereitet. Die genauen Inhalte und Veranstaltungsorte werden natürlich rechtzeitig angekündigt. Um die überzeugenden Effekte von multisensualen Printeffekten schon jetzt entdecken und vielleicht auch die eine oder andere Idee gewinnen zu können, sind alle Interessierten eingeladen, unter kostenlos die Broschüre Sinn4 zu bestellen.

Veredelungsschulung im Essener Berufskolleg Ost

go visual
Am 6. Mai 2014 hat Rüdiger Maaß (Geschäftsführer des f:mp. und Creatura-Mitbegründer) im Essener Berufskolleg Ost 170 Auszubildende aus den Bereichen Druck- und Medientechnik und Buchbinder mit einem 4-stündigen Vortrag zur "Einführung in die Druckveredelung" unterrichtet. Die Druck- und Veredelungsmuster - speziell die neue Creatura-Broschüre Sinn4 - kamen hervorragend an.

Creatura engagiert sich auf der CO-REACH 2014

go visual
Vom 25. bis 26. Juni 2014 findet in Nürnberg die CO-REACH statt. Als treuer Partner ist der f:mp. mit seiner Brancheninitiative "Creatura" als Aussteller mit von der Partie. Der neue Messename mit adaptierten Konzept rund um das Dialogmarketing hat auch zur Folge, dass das Creatura-Engagement gewachsen ist - auf nunmehr 48 qm stellt das Creatura-Team wieder innovative Lösungen rund um die Druckveredelung vor.

Die CO-REACH (www.co-reach.de) hat sich so in den letzten Jahren als Ratgeber-Messe mit dem Schwerpunkt Crossmedia Marketing im Markt platziert. Nicht zu vergessen ist in dem Umfeld das Thema Druckveredelung für erfolgreiches Dialogmarketing.

go visual
Printmailings und Drucksachen sind nach wie vor ein wesentlicher Bestandteil der Kommunikation - und das ganz speziell als Push-Medium. Die Aufgabe besteht darin, durch Printmedien die Aufmerksamkeit zu wecken, den Dialog attraktiv einzuleiten und somit das Gesamtinteresse zu wecken.
Die Creatura-Partner Vogt Foliendruck, HEIDENREICH PRINT und Gräfe Druckveredelung haben für diese Aufgabe nicht nur reichhaltige Veredelungsangebote, sondern auch entsprechende Beratungskompetenz um die Kombinationsmöglichkeiten der Druckveredelung individuell erfolgreich zu gestalten. Auf der CO-REACH wird es wieder zahlreiche Neuigkeiten und Muster rund um das Thema geben - die ersten Exponate sind bereits in der Vorbereitung - Sie können auf jeden Fall gespannt sein!

Hintergrund: Aus "mailingtage" wird "CO-REACH"
„Wir haben die Messe umbenannt, weil CO-REACH im Gegensatz zum bisherigen Namen keine Einschränkung auf einen bestimmten Medienkanal beinhaltet“, so Bettina Focke, Projektleiterin der CO-REACH. „Vielmehr beschreibt der neue Name treffend, was Marketing-Profis jedes Jahr in Nürnberg finden: die Trends und Werkzeuge um die Zielgruppe mit dem optimalen Medienmix erfolgreich zu erreichen.“
„Man kann sagen: CO-REACH ist in Nürnberg längst Programm“, so Bettina Focke, wenn man sie nach der Entstehungsgeschichte des neuen Namens fragt. „REACH steht für Erreichen: Aussteller erreichen ihre Kunden, Marken ihre Zielgruppen. Die Vorsilbe steht für Cooperation, Communication und Community. Aussteller und Besucher finden auf der Messe für Crossmedia Marketing alles, um On- und Offlinemedien zu verzahnen und Zielgruppen genau zu erreichen.“

Wenn Sie eine kostenfreie Eintrittskarte zur CO-REACH 2014 bestellen möchten, senden Sie bitte eine Mail an

Veredelungseffekte mit allen Sinnen genießen

go visual
Mit Sinn4 stellt die Initiative Creatura multisensuale Erlebniswelten vor. Die Wirkungsweise von faszinierenden Effekten und exquisiter Veredelung wird in der neuen Broschüre lebendig.

Sehen, wie die Straße vorübergleitet. Hören, wie der Motor unter der Haube schnurrt. Mit dem Duft des Sommers in der Nase den Fahrtwind auf der Haut spüren. Jede Emotion ist mit sinnlichem Erleben eng verbunden. „In der Kommunikation ist das Sehen, das Riechen, das Fühlen und das Erleben Motor für das Interesse“, erklärt Rüdiger Maaß, Geschäftsführer f:mp. „Mit den verschiedenen Effekten der Druckveredelung lassen sich nicht nur Harmonien erzeugen. Werden Sie perfekt miteinander verbunden, ergeben sie gemeinsam den makellosen Klang einer ganzen Symphonie.“
go visual
Das Creatura-Team entwickelt und fördert Innovationen der Printveredelung und setzt sie in Beziehung. Dies spiegelt sich in der neu herausgegebenen Broschüre Sinn4 wider, die zahlreiche Druckveredelungen auf Basis des Sinnesmarketing miteinander kombiniert. „Prägefolie, Kaltfolie, diffraktive Elemente, Blindprägung, Effektlack, Lenticulare, Duftlack, Softtouchlack, Effektfolien als Überleger oder Decoder, sowie viele Kleber- und Kaschiervarianten. Sie alle greifen in ihrem Zusammenspiel außerordentlich harmonisch ineinander und ergeben so eine multisensuale Erlebniswelt. Nichts drängt sich in den Vordergrund und dennoch ist jedes auf seine Weise präsent“, fügt Rüdiger Maaß hinzu.
Innovativ ist auch die kreative Umsetzung von Interaktion und Animation in der Broschüre. Beispielsweise gibt es eine Schiebefolie mit der das Logo fließend in den Schriftzug Creatura übergeht. So lässt sich vieles entdecken und vielleicht auch die eine oder andere Idee gewinnen, wie man mit allen Sinnen Print erleben kann.
Die Broschüre kann kostenlos unter bestellt werden.

Creatura-Individual-Workshops 2014 mit Zusatztermin am 9. April in Hamburg

Aufgrund der hohen Nachfrage zu den Creatura-Workshops hat das Creatura-Team in Hamburg einen Zusatztermin eingeschoben. Der 2. Termin in Hamburg findet am 9. April 2014 statt.

Eine überzeugende Kommunikation muss alle Sinne ansprechen. Lernen Sie, wie man mit der richtigen Druckveredelungs-Technik sekundenschnell begeistert.
Um Marken, Unternehmen und Produkte gezielt in Szene zu setzen, sind Effekte und Veredelungen gefragt, die Printprodukte in sinnlich erfahrbare Medien verwandeln. Multisensualität ist der Schlüssel, der den dauerhaften Zugang zum Kundenherzen verspricht. Auf den Individual-Workshops der Creatura 2014 lernen Sie von den Besten. Die Top-Referenten der Branche stellen Ihnen modernste Veredelungstechniken und überraschende Innovationen vor – für eine perfekte visuelle Inszenierung und einen nachhaltigen Print-Dialog.
Infos und Anmeldung: www.creatura.de/events

Rezepte für neue Effekte Redaktionsbeitrag PRINT & PRODUKTION

Die Vernetzung der Medien rückt in den Fokus der Kommunikationsindustrie. Print vermittelt dabei die gewisse Wertigkeit, schafft den den stimmigen Auftritt und die emotionale Ansprache. Zusätzliche Veredelung spricht dabei alle Sinne an, ein Effekt, den Markeninhaber scheinbar besonders schätzen, denn sie vertrauen weiterhin auf hochwertige Printprodukte.
Lesen Sie mehr: P_P12_13.pdf [PDF 1.140 KB]

MULTISENSUALE ERLEBNISWELTEN - neue Creatura-Broschüre

go visual
Veredelung ist Begeisterung, die man sehen, hören, spüren und riechen kann.
Bestellen Sie jetzt schon die neue Broschüre von Creatura und erleben Sie die Zukunft der Druckveredelung!
E-Mail an schicken und sobald die Broschüre gedruckt ist, erhalten Sie diese automatisch.

Aufbau einer neuen Abteilung für Siebdruckveredelung Anfang 2014

Materialoberflächen zu einem Erlebnis machen.
Dieser Herausforderung stellt sich HEIDENREICH PRINT mit der Installation einer Siebdruckanlage ab 2014.

Seit Jahren kennen Sie HEIDENREICH PRINT als zuverlässigen Partner, wenn es um hochwertige Druckveredelung verschiedenster Art geht.
Im Januar 2014 erweitern wir unser Portfolio um den Bereich der Siebdruckveredelung.
Wir investieren in eine Siebdruckmaschine des Herstellers SPS um zukünftig unsere Angebot an Lackoberflächen zu vergrößern und Ihnen die ganze Bandbreite an Verfahren zu bieten. Ziel ist es, Materialoberflächen erlebbar zu gestalten. In der Abteilung befindet sich auch ein Andruckstudio mit einer Andruckmaschine. Der Aufbau der neuen Abteilung ist noch im Dezember diesen Jahres geplant und diese wird zukünftig geleitet von Herrn Wolfgang Prezewowsky. Die Datenaufbereitung, Siebherstellung und Produktion werden ab kommendem Jahr bei uns im Haus stattfinden.
Weitere Informationen können Sie gerne unter anfordern.

fmp und Creatura engagieren sich auf der CO-REACH 2014

go visual
Vom 25. bis 26. Juni 2014 findet in Nürnberg die CO-REACH statt. Als treuer Partner ist der f:mp. mit seiner Brancheninitiative "Creatura" als Aussteller mit von der Partie. Der neue Messename mit adaptierten Konzept rund um das Dialogmarketing hat auch zur Folge, dass das Creatura-Engagement gewachsen ist - auf nunmehr 48 qm stellt das Creatura-Team wieder innovative Lösungen rund um die Druckveredelung vor.
Die CO-REACH (www.co-reach.de) hat sich so in den letzten Jahren als Ratgeber-Messe mit dem Schwerpunkt Crossmedia Marketing im Markt platziert. Nicht zu vergessen ist in dem Umfeld das Thema Druckveredelung für erfolgreiches Dialogmarketing.


Printmailings und Drucksachen sind nach wie vor ein wesentlicher Bestandteil der Kommunikation - und das ganz speziell als Push-Medium. Die Aufgabe besteht darin, durch Printmedien die Aufmerksamkeit zu wecken, den Dialog attraktiv einzuleiten und somit das Gesamtinteresse zu wecken.
Die Creatura-Partner Vogt Foliendruck, HEIDENREICH PRINT und Gräfe Druckveredelung haben für diese Aufgabe nicht nur reichhaltige Veredelungsangebote, sondern auch entsprechende Beratungskompetenz um die Kombinationsmöglichkeiten der Druckveredelung individuell erfolgreich zu gestalten. Auf der CO-REACH wird es wieder zahlreiche Neuigkeiten und Muster rund um das Thema geben - die ersten Exponate sind bereits in der Vorbereitung - Sie können auf jeden Fall gespannt sein!

Hintergrund: Aus "mailingtage" wird "CO-REACH"
„Wir haben die Messe umbenannt, weil CO-REACH im Gegensatz zum bisherigen Namen keine Einschränkung auf einen bestimmten Medienkanal beinhaltet“, so Bettina Focke, Projektleiterin der CO-REACH. „Vielmehr beschreibt der neue Name treffend, was Marketing-Profis jedes Jahr in Nürnberg finden: die Trends und Werkzeuge um die Zielgruppe mit dem optimalen Medienmix erfolgreich zu erreichen.“
„Man kann sagen: CO-REACH ist in Nürnberg längst Programm“, so Bettina Focke, wenn man sie nach der Entstehungsgeschichte des neuen Namens fragt. „REACH steht für Erreichen: Aussteller erreichen ihre Kunden, Marken ihre Zielgruppen. Die Vorsilbe steht für Cooperation, Communication und Community. Aussteller und Besucher finden auf der Messe für Crossmedia Marketing alles, um On- und Offlinemedien zu verzahnen und Zielgruppen genau zu erreichen.“

Creatura-Initiative auf der FachPack vom 24. bis zum 26. September in Nürnberg
Besuchen Sie uns auf dem Stand: 7-512

go visual
Vom 24. bis 26. September 2013 findet die FachPack in Nürnberg statt.
Auf der europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik stehen veredelte Verpackungen hoch im Kurs.
Als Spezialist für Druckveredelung macht Creatura Print-Kommunikation zum multisensualen Erlebnis - und sorgt ganz speziell für die Inszenierung von Printprodukten am P.O.S.
Auf dem Stand 7-512 werden die Veredelungsexperten wieder zahlreiche Neuigkeiten präsentieren. Zu sehen gibt es Muster und Exponate mit Lackveredelungen, Prägefoliendruck, Kaltfolientransfer, Lentikulardruck und zahlreichen Kombinationen.
Es lohnt sich auf jeden Fall, denn es gibt auch interessante und attraktive Muster für die Besucher!
Fordern Sie unter Ihren persönlichen und kostenlosen Gutschein für eine 1-Tages-Eintrittskarte im Wert von 35 Euro an. Dann erhalten Sie umgehend einen Gutscheincode zur Ticketregistrierung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Einladung und Infos als PDF-Download:

Creatura-Initiative auf den mailingtagen
Besuchen Sie uns in Halle 4/4-519

Am 19. und 20. Juni 2013 finden die mailingtage in Nürnberg statt.
Creatura ist unter den Ausstellern, wenn auf Europas größter Fachmesse die Dialogmarketing-Branche die neuesten Entwicklungen und Innovationen rund um E-Mail-Marketing, Crossmedia-Marketing und Social Media präsentiert. Als Spezialist für Druckveredelung macht Creatura Print-Kommunikation zum multisensualen Erlebnis.
In Halle 4/4-519 werden die Veredelungsexperten wieder zahlreiche Neuigkeiten präsentieren. Zu sehen gibt es Muster und Exponate mit Lackveredelungen, Prägefoliendruck, Kaltfolientransfer, Lentikulardruck und zahlreichen Kombinationen.
Es lohnt sich auf jeden Fall, denn es gibt auch interessante und attraktive Muster für die Besucher!

Fordern Sie unter Ihren persönlichen und kostenlosen Gutschein für die 2-Tages-Eintrittskarte im Wert von 44 Euro an. Dann erhalten Sie umgehend einen Gutscheincode zur Ticketregistrierung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Druckveredelung für die Sinne
HEIDENREICH PRINT bietet Softtouchlack-Veredelung im Offset-Druck an

Der führende Print- und Veredelungsdienstleister HEIDENREICH PRINT aus Bünde in Westfalen hat sein Verfahren optimiert, Softtouchlack im Offsetdruck inline aufzutragen.
Dabei wird ein wasserbasierender Lack über das Flexolackwerk inline aufgetragen.
Der Softtouchlack kann, je nach Motiv, partiell oder flächig eingesetzt werden.
„In der Druckveredelung sind momentan Oberflächen mit einer samtigen, soften Haptik besonders gefragt”, sagt Geschäftsführer Hendrik Heidenreich.
go visual
Die Automobilbranche setzt diese Technologie häufig bei Oberflächen im Innenraum ein.
Im Druck sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig. Mit der Softtouch-Technologie können Oberflächen wie z. B. Leder, Stoff oder Samt authentisch wiedergegeben werden. Aber auch im Beauty-Bereich bietet sich diese Art der Veredelung an.
Die Haptik der lackierten Oberflächen kommt einem Ergebnis im Siebdruck sehr nahe. Das matte Erscheinungsbild lässt das Druckprodukt
besonders edel und wertig wirken.

HEIDENREICH PRINT berät Sie gerne bei Ihrer individuellen Anfrage.
www.heidenreich-print.de