go visual


Das Making Of



Limited-Edition der
"POWER OF PRINT" Kultfilm-Poster

Auf dieser Seite lüften wir den Vorhang der Veredelungstechniken der "POWER OF PRINT"-Kultfilm-Poster, die jeder Roadshowteilnehmer erhalten hat.

Die kreativen Ideen sowie die finalen Motive für die Plakate wurden von der Hamburger Agentur Scholz & Friends NeuMarkt entwickelt. Darüberhinaus konzipierte Scholz & Friends NeuMarkt eine überzeugende Designsprache, die perfekt zur Ausstellung passt und ihr eine einheitliche Klammer verleiht.

go visual

E.T.

Fremd auf einem anderen Planeten. Alleine zurückgelassen. Nur ein Wunsch – E.T. nach Hause telefonieren!
Einer der berühmtesten und zugleich berhürendsten Filmzitate der Geschichte, wurde hier verbildlicht.
Der Strukturlack auf dem Daumen verleiht diesem eine lederne, raue Oberfläche und macht E.T. zum ersten Mal wirklich greifbar. Der Sternenhimmel, der fast den gesamten Hintergrund einnimmt wird mit UV-Glanzlack veredelt. Silberpigmente verdeutlichen dabei das „Sparkling“ des Sternenhimmels und lassen beim Betrachter die Sehnsucht nach einer Reise in weit entfernte Galaxie aufkommen.
Berührend und fesselnd. Ein Plakat, das nicht nur zum Staunen sondern auch Mitfühlen verführt.
Idee: David Garcia Cumplido, Alexander Banze, Melanie Hacker
Layout: Thilo Beck
Produktion/EBV: Thilo Beck, Claudia Werner
Druck und Veredelung: HEIDENREICH PRINT GmbH
Material: Algro Design® Card 300 g/qm von Sappi
Veredelungstechnik:
  • Offsetdruck → 1.Druckwerk (Primer) + 2.Druckwerk Silber ECKART Topstar 06.3000 → der Rahmen des Telefons, so wie die grünen Elemente des Displays (beide Druckplatten sind identisch, die zuerst gedruckte Farbe unterstützt das glatte Aufliegen und hohe Brillanz des Silbers)
  • Offsetdruck → 4c Druck on top + vollflächiges Ablackieren mit Dispersion-Glanzlack (Actega G9/601)
  • Siebdruck → partiell Finger → rauer Haptik-Strukturlack (Sericol UU399, 77er oder 54er Gewebe)
  • Siebdruck → partiell Sternenhimmel → UV Glanzlack versetzt mit Glasperlpigment ECKART Luxan Silver D001 (Actega VP-HB-170 + 1...2% Silberpigment, 90er oder 100er Gewebe)

go visual

AMERICAN BEAUTY

Geplatzte Träume, Fassaden, Fake sein - und wahre Schönheit sind die Themen in „American Beauty“, die sich auch in unserem Motiv wiederfinden. Die roten Rosenblätter, zugleich zentrales Element aus dem Film und Symbol für Schönheit, bilden den Hintergrund für den weißen Schriftzug.
Das interaktive Plakat fordert den Betrachter dazu auf, selbst Wahrheit und Fassade im Motiv zu entdecken.
Dabei wird er von seinen Sinnen geleitet: Beim Berühren und genauen Betrachten stellen sich die vermeintlichen weißen Rosenblätter als Fetzen eines geplatzten Luftballons heraus. Im Gegensatz zu den samtig weichen Rosenblättern haben sie eine gummiartige Oberfläche. Auf einigen Rosenblättern ist feiner Rosenduft wahrzunehmen. So spiegelt sich die weiß glänzende Fassade der amerikanischen Kleinstadt-Familie im Motiv wider.

Übergreifendes Typografie-Plakatteam: Jennifer Schweim, Ina Kindermann, Antonia Seide
Idee & Layout: Ina Kindermann
Foto: Thilo Beck
Produktion/EBV: Ina Bernert
Text: Wayan Buwana
Druck und Veredelung: ORO PROMOTION - Eine Marke der HEIDENREICH PRINT GmbH
Material: Algro Design® Card 285 g/qm von Sappi
Veredelungstechnik: Softtouchlack, Duftlack, Gummilack, Türchenstanzung, alphanumerische Codierung, QR-Code

go visual

BLACK SWAN

Der unschuldige weiße Schwan und sein verführerisches schwarzes Ebenbild - in „Black Swan“ soll die Protagonistin beide Charaktere überzeugend darstellen. Dieses Spiel mit den Gegensätzen (Perfektion und Sich-fallen-Lassen) spiegelt sich in den Elementen des Motivs: So findet sich die innere Zerrissenheit der Protagonistin beispielsweise im zerschnittenen Schriftzug wieder. Die grazile Serifenschrift versinnbildlicht dabei die nach Perfektion strebende Protagonistin, der Schnitt ihr Abgleiten in die eigenen Abgründe.
Die Printveredelungen stützen dabei die Gestaltungsidee und verstärken das Spiel mit den Gegensätzen.
Beispielsweise bekommen die eigentlich weichen Federn durch fein aufgetragenen Effektlack scharfe Kanten. Zusätzlich verleiht transparente Diffraktionsfolie der Typografie einen geheimnisvollen Charakter. So bekommt das Motiv durch die Printveredelung einen emotionalen Mehrwert und wird für den Betrachter erlebbar.

Übergreifendes Typografie-Plakatteam: Jennifer Schweim, Ina Kindermann, Antonina Seide
Idee & Layout: Ina Kindermann
Produktion/EBV: Claudia Werner
Druck und Veredelung: GRÄFE Druck & Veredelung GmbH, HEIDENREICH PRINT GmbH
Material: Algro Design® Card 285 g/qm von Sappi
Veredelungstechnik: Step 1: 4-C Druckbild, Step 2: Prägung Diffraction metallisch, Step 3: Prägung Diffraction transparent, Step 4: Reliefprägung

go visual

THE FAST & THE FURIOUS

Der Motor brüllt. Das Adrenalin steigt. Erster Gang. Vollgas - let’s go for a little ride. Dynamisch, aggressiv, kraftvoll und laut. Die Gestaltung des Plakats fängt genau diese Stimmung ein und komprimiert sie in einem Motiv. Der bekannte Filmsatz „Fahr oder stirb“ wird dabei groß auf einem asphaltierten Hintergrund abgebildet - in einer Schrift, die an Bremsspuren beim Driften erinnert. Die Gestaltung ist dabei bewusst schlicht gehalten und auf zwei Hauptelemente reduziert: Asphalt und Gummi.
Mit Hilfe einer Veredelungstechnik werden dabei zwei verschiedene haptische Wirkungen erzielt. Der Asphaltlack mit seiner rauen, harten Oberfläche passt perfekt in die harte, virile Grundstimmung des Films. Der Gummilack rückt das Thema Straßenrennen in den Vordergrund.
PS-Liebhaber und Kurvenräuber werden aus dem Staunen gar nicht mehr rauskommen.

Übergreifendes Typografie-Plakatteam: Jennifer Schweim, Ina Kindermann, Antonina Seide
Idee & Layout: Antonina Seide
Text: Wayan Buwana
Produktion/EBV: Claudia Werner
Druck und Veredelung: HEIDENREICH PRINT GmbH
Material: Algro Design® Card 285 g/qm von Sappi
Veredelungstechnik: Straße mit speziellem Relieflack veredelt für Asphalthaptik, Reifenspuren und Texte mit speziellem Softtouchlack veredelt für Gummihaptik

go visual

FIGHT CLUB

Ein dunkler Keller. Testosteron liegt in der Luft. Der Nervenkitzel steigt. Das Adrenalin kocht - willkommen im Fight Club.
Die erste Regel lautet: „Ihr verliert kein Wort über den Fight Club.“ Wir verbildlichen dieses bekannte Filmzitat: Als Motiv dient dabei keine nachgestellte Szene, sondern eine Situation, die vom Look & Feel her die Grundstimmung des Films ausdrückt.
Die Veredelungstechnik dient dabei nicht nur der optischen Aufwertung, sondern auch der Akzentuierung der wichtigsten Elemente des Motivs. Das Verwischen des Blutes macht die Szene authentisch und lässt den Betrachter tiefer in die Szene eintauchen. Der Strukturlack auf dem Klebeband verleiht dem Motiv eine haptische Dimension und verstärkt den kantigen, rauen Look des Plakats.
Ein starkes Motiv, verstärkt durch effektvolle Veredelungstechnik - Fans des Films
werden begeistert sein!

Übergreifendes Fotografie-Plakatteam: Alex Banze, David Garcia Cumplido, Thilo Beck
Idee & Layout: Alex Banze
Foto: Thilo Beck
Model: Marco Kulawiak
Produktion/EBV: Thilo Beck, Claudia Werner
Druck und Veredelung: Vogt Foliendruck GmbH
Material: Algro Design® Card 285 g/qm von Sappi
Veredelungstechnik: UV-Offsetdruck mit Struktur-Effektlack; Foliensticker (Tape) ebenfalls 4c-UV-Offsetdruck mit Struktur-Effektlack, gestanzt und mit Kleber auf das Plakat kaschiert, Aufdruck Blut im Siebdruck, zum Abwischen

go visual

FORREST GUMP

Elvis zum legendären Hüftschwung inspiriert. Football-Held auf dem College. Ausgezeichnet mit der Medal of Honor - sein Name ist Forrest, Forrest Gump.
Ausgangspunkt der Gestaltung ist der Überraschungseffekt - „Life is like a box of chocolates - you never know what you’re gonna get“. Der bekannte Filmsatz wird hier in einer soliden, blockigen Typo abgebildet.
Geschwungene Linien um die Schrift herum lockern das Bild auf und erzeugen einen interessanten Kontrast. So entsteht eine dynamische Formsprache. Klammer-Elemente um die Typo herum zitieren noch einmal die Pralinenschachtel als Ganzes. Als Bildelement dient eine einzelne Praline. Sie erhöht die Spannung und steht stellvertretend für „Was passiert wohl als Nächstes?“.
Die Mehrstufenprägung stützt dabei den Überraschungseffekt und macht diesen für den Betrachter fühl- und erlebbar. Eine Lackveredelung der Schrift verstärkt ihren schokoladigen Charakter.
Ein Plakat, das wie der Film den Betrachter sofort in seinen Bann zieht.

Übergreifendes Typografie-Plakatteam: Jennifer Schweim, Ina Kindermann, Antonina Seide
Idee & Layout: Ina Kindermann
Produktion/EBV: Claudia Werner
Text: Wayan Buwana
Druck und Veredelungen: GRÄFE Druck & Veredelungen GmbH, HEIDENREICH PRINT GmbH
Material: Algro Design® Card 285 g/qm von Sappi
Veredelungstechnik: Step 1: Kaltfolientransfer (Silberfolie), Step 2: Überdruckung 4-C, Step 3: Glanz-/Mattlack, Step 4: Reliefprägung

go visual

DER HERR DER RINGE

Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkle zu treiben und ewig zu binden.
Eintauchen in eine fantastische Welt. Eine geheimnisvolle Hand im Wasser. Am Finger der goldene Ring.
Gemeinsam greifen Motiv und Veredelung die Magie des Filmes auf und machen sie fast spürbar. Die Unterwasserwelt, gedruckt im revolutionären RGB-Verfahren*, gibt dem Motiv die nötige „Tiefe“. Je nach Betrachtungswinkel scheint die Hand mal mehr, mal weniger dominant. Im Zusammenspiel mit dem Hintergrund entsteht so eine fast mystische Spannung, welche man sonst nur aus dem Film kennt. Unterlegt mit Deckweiß, bleibt der goldene Ring jedoch immer präsent und zieht somit den Betrachter in seinen Bann.
Eine der Schlüsselszenen des Films wird hier perfekt inszeniert und abstrahiert dargestellt.

Übergreifendes Fotografie-Plakatteam: Alex Banze, David Garcia Cumplido, Thilo Beck
Idee & Layout: David Garcia Cumplido
Foto: Thilo Beck
Produktion/EBV: Thilo Beck, Claudia Werner
Druck und Veredelung: Vogt Foliendruck GmbH
*RGB-Drucktechnologie (Merck/patent Bendig)
Material: schwarzer Karton
Veredelungstechnik: RGB-Druck von Merck (metallische Pigmente), 2. Druckgang: UV-Offsetdruck 4c + Deckweiß partiell unter dem Ring

go visual

SPIDERMAN

Der Biss einer genetisch manipulierten Spinne verleiht Peter Parker in „Spiderman“ Superkräfte. Wilde Verfolgungsjagden in schwindelerregenden Höhen, Verbrecher bekämpfen, Leben retten - aus seinem „Alltag“ als Superheld sind vor allem die elastischen Spinnfäden nicht wegzudenken. Genau diese Fäden nutzen wir für die Typografie des Motivs. Den Hintergrund bildet ein Close-up von Spidermans Anzug. Beide Elemente haben einen großen Wieder erkennungswert und codieren so klar den berühmten Blockbuster.
Die einzelnen Fäden des Spinnennetzes werden dabei durch Relieflack hervorgehoben und lassen das Motiv plastischer erscheinen. Durch diese Printveredelung bekommt das Plakat eine zusätzliche Ebene und erscheint so lebendiger.

Übergreifendes Typografie-Plakatteam: Jennifer Schweim, Ina Kindermann, Antonina Seide
Idee & Layout: Jennifer Schweim
Produktion/EBV: Ina Bernert
Text: Wayan Buwana
Druck und Veredelung: HEIDENREICH PRINT GmbH
Material: Algro Design® Card 285 g/qm von Sappi
Veredelungstechnik: Hintergrund Mattlack, Schriftzug mit weiß gefärbtem Relieflack für erhabene Haptik

go visual

DER WEISSE HAI

Drei Männer und ein Boot gegen ein Raubtier aus der Tiefe: „Der weiße Hai“ thematisiert die Urangst des Menschen vor der Tiefe des Meeres und dem, was dort unten lauern könnte. Genau diese Unberechenbarkeit der See ist auch Thema des Motivs.
Der Auszug aus dem Filmzitat „We’re gonna need a bigger boat“ während der Jagd auf den weißen Hai wird dank Lentikular-Effekt erst bei Kippen des Plakats erkennbar. Bei Bewegung des Motivs schäumt das Meer auf und die Buchstaben bilden sich aus den Schaumkronen auf der Wasseroberfläche.
Die Printveredelung liefert so beim Betrachten der scheinbar ruhigen See einen Aha-Effekt.
Übergreifendes Typografie-Plakatteam: Jennifer Schweim, Ina Kindermann, Antonina Seide
Idee & Layout: Jennifer Schweim
Produktion/EBV: Jessica Wiering
Druck und Lenticulareffekt: Vogt Foliendruck GmbH
Material: Algro Design® Card 285 g/qm von Sappi
Veredelungstechnik: 3D-Lenticulartechnik mit einem Wechsel des Schriftzugs, 62-Lpi-Folie für einen Betrachtungsabstand von 2 bis 3 m

go visual

GOLDFINGER

This heart is cold. He loves only gold. It’s a kiss of death from Mister Goldfinger!
Schwarz und Gold. Das sind die vorherrschenden Farben dieses Plakats. Stellvertretend für den Filmnamen „Goldfinger“ wird hier eine goldene Hand abgebildet. Ein 007-Schriftzug wird dezent mit goldenen Farbklecksen angedeutet.
Kaltfolie und Glanzlack lassen die goldenen Elemente echt und authentisch wirken. Die skulptierten Hochprägungen der abgebildeten Hand und der Farbkleckse sorgen für eine haptische Wirkung und machen das sensorische Erlebnis komplett.
Ein kostbares Stück Filmgeschichte. Mit viel Liebe zum Detail veredelt und ansprechend
gestaltet.
Übergreifendes Fotografie-Plakatteam: Alex Banze, David Garcia Cumplido, Thilo Beck
Idee & Layout: David Garcia Cumplido
Foto: Thilo Beck
Model: Christina Bend
Produktion/EBV: Thilo Beck, Claudia Werner
Druck und Veredelung: GRÄFE Druck & Veredelung GmbH, HEIDENREICH PRINT GmbH
Material: Algro Design® Card 285 g/qm von Sappi
Veredelungstechnik: Step 1: Kaltfolientransfer (Silberfolie), Step 2: Überdruckung 4-C, Step 3: partielle Lackierung, Step 4: Reliefprägung